DIE BEDEUTUNG DES WINTERS IM FENG SHUI

Die besondere Bedeutung der Jahreszeiten im Feng Shui basiert auf Naturbeobachtungen, aufgrund dessen hat auch der Winter einen speziellen Einfluss. Über tausende von Jahren haben die Chinesen immer mehr Wissen zusammengetragen und genau dokumentiert, was energetisch wann und wo passiert. Einer der Grundpfeiler der Feng Shui Lehre sind die fünf Elemente, ihnen wurde alles zugeordnet.

Mit dem Winter verbinden wir Kälte, Schnee und Eis, daher gehört diese Jahreszeit zum Element Wasser. Dieses Element besitzt viele Eigenschaften und ist besonders wandlungsfähig. Wasser kann zerstörerisch sein, wenn wir an einen Tsunami denken. Denken wir aber an einen stillen See, hat es einen beruhigenden und wohltuenden Einfluss. Es ist formlos,…….

Forest Park Bridge

passt sich sofort seiner Umgebung an und findet immer seinen Weg. Die dazu passende Himmelsrichtung ist der Norden, die entsprechende Tageszeit ist die Nacht und als letzter Lebensabschnitt gehört das Seniorenalter dazu. Der Winter ist die dunkle Jahreszeit, daher beginnt das Farbspektrum bei kühlen Blau- und Grautönen und wird immer dunkler bis hin zu Schwarz. Die Geschmacksrichtung ist salzig, das passende Sinnesorgan ist das Ohr und die dazugehörigen inneren Organe sind Nieren und Blase.

Im Feng Shui sind wir davon überzeugt, daß alles was uns umgibt, sei es die Landschaft, der Ort und der Raum einen Einfluß auf uns hat. Ebenso unterscheidet sich der Energiefluss im Norden deutlich von dem im Süden. Das belegt auch warum Menschen, die in nördlichen Ländern leben eher ruhiger und introvertierter und  Südländer mehr nach außen gerichtet sind.

Winter bedeutet die Zeit des großen Yin und der inneren Einkehr. Die trüben Wintermonate stehen für Traurigkeit und Schwermut. In der dunklen Jahreszeit stellen wir uns häufiger die Frage nach der Sinnhaftigkeit unseres Tuns. Das Element Wasser hat eine nach unten, in den Abgrund ziehende Energie. Aber es steht auch für eine große Flexibilität und Erneuerung. Ebenso ist es ein wunderbarer Kommunikator. Wasser nimmt alle energetischen Informationen in seinem Umfeld auf und gibt diese gespeicherten Daten gleich wieder an seine Umgebung ab.

Im Winter scheint alles still zu stehen, es ist eine Zeit der Konzentration und des Rückzugs. Wir haben weniger Energie, brauchen mehr Schlaf und sind häufiger krank. Es ist angebracht nun mehr Zeit drinnen zu verbringen, um nicht zu viel Energie zu verbrauchen. Es macht Sinn, jetzt mehr zu lesen, spazieren zu gehen, Zeit mit der Familie zu verbringen und gut zu essen. Zusätzlich ist es ein idealer Zeitpunkt seine Pläne und Entscheidungen auf den Prüfstand zu stellen und genau zu durchdenken. Oft entstehen daraus wieder neue Ideen.

Am Ende des Winters wenn die Sonne langsam wieder mehr Kraft entfaltet, kommt die erstarrte Energie des Wassers zum fliessen. Es nährt sein Umfeld, so daß neues Leben entstehen kann. Wir brauchen die Ruhe des Winters um im Frühjahr wieder mit neuer Kraft starten zu können.

#Blog
Elke Cassebaum
Feng Shui – Energie im Fluss | Elke Cassebaum | Hamburg

DIE BEDEUTUNG DES WINTERS IM FENG SHUI

Kommentar schreiben



Kommentar
* Pflichtfelder

*