Feng Shui im Bad

FENG SHUI IM BAD

Das Badezimmer hat bei uns einen immer größer werdenden Stellenwert bekommen. Es ist für viele ein Raum der Ruhe und Entspannung. Hierzu einige Tipps wie sich Feng Shui im Bad umsetzen lässt.

Bäder waren früher Nutzräume denen keine besondere Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Häufig bis unter die Decke gefliest, waren es kleine ungemütliche Nasszellen. Da hat sich Einiges getan. Bäder sind inzwischen Wellness Oasen, ausgestattet mit schönsten Materialien, Fußbodenheizung, großen begehbaren Duschen,  Sauna und Whirlpool.

Im Bad verrichten wir unsere äußere und innere Körperreinigung, dafür benötigen wir Wasser. Wasser bedarf einer genauen Betrachtung im Feng Shui. Es ist das stärkste Element und hat eine dementsprechende Wirkung. Wasser bindet die Energie und sollte dem Anlaß entsprechend genutzt werden. Beim waschen wird die verbrauchte Energie und der Schmutz fortgespült, so das wir erfrischt und mit neuem Schwung wieder starten können. Wird allerdings mehr Zeit im Bad verbracht als in anderen Räumen, kann sich …

die Revitalisierung nicht halten und die entgegengesetzte Wirkung tritt ein.

LAGE DES BADES

Die Hauptenergie kommt durch die Eingangstür. Beim Energiefluss handelt es sich um einen feinstofflichen Prozeß. Wir sehen sie zwar nicht, aber wir spüren sie. Trotz eines hohen Standards im sanitären Bereich ist es empfehlenswert, Bad und WC nicht in unmittelbarer Nähe oder über dem Eingang zu platzieren. Die Lage der Abflussrohre spielt eine wichtige Rolle. Das die neue frische Energie gleich mit einem Entsorgungskanal zusammen trifft, passt da nicht zusammen.

Gäste WCs liegen häufig gegenüber der Eingangstür, sollte dies der Fall sein, ist es ratsam die Aufmerksamkeit von der Toilettentür abzuleiten. Eine Möglichkeit wäre das aufhängen einer Bildserie, Eins an der Tür und die Anderen daneben an der Wand.

Die Lage neben oder über der Küche ist  ebenfalls nicht ideal. Heutzutage sind die Abwasserrohre zwar gut in den Wänden versteckt und entsprechend isoliert, aber sie sollten trotzdem nicht neben dem Herd oder der Arbeitsfläche entlang laufen.

Die Mitte eines Hauses oder einer Wohnung steht für Stabilität. In diesen zentralen Bereich ein Bad zu legen, in dem viel Wasser fliesst, ist nicht zu empfehlen. 

Es ist ein angenehmer Komfort wenn das Schlafzimmer direkt an das Bad grenzt, es sollte nur bedacht werden das das Kopfende des Bettes nicht an der Wand mit den Wasserrohren liegt. Das beeinträchtigt den Schlaf und wirkt sich langfristig negativ auf die Gesundheit aus. Dies gilt auch für offene Bäder im Schlafzimmer. Zum Einen benötigen Schlaf-und Badezimmer unterschiedliche Wärmegrade, und zum Anderen handelt es sich beim Schlafzimmer um einen Ruheraum. Das Element Wasser ist zu aktiv und gehört da nicht hin.      

                                   

AUSSTATTUNG DES BADES

Der erste Blick beim Betreten eines Raumes sollte auf etwas Schönem liegen, daher ist eine räumliche Trennung von Bad und Toilette von Vorteil. Ist das nicht möglich, hilft eine optische Abgrenzung. Das kann eine kleine Mauer, ein Handtuchhalter oder eine Pflanze sein.

Beim Bad als Raum der äußeren und inneren Reinigung, ist eine minimalistische Ausstattung unterstützend. Viele Badutensilien können in Schränken und Schubladen verschwinden.

Von großer Bedeutung ist eine ausreichende Belüftung, damit feuchte Luft und verbrauchte Energie schnell verschwinden können. Türen und Toilettendeckel möglichst immer geschlossen halten. Spiegel sollten für den Betrachter in der richtigen Höhe und nicht gegenüber der Tür angebracht werden. Zu viele Spiegel verbreiten Unruhe.

Welche Formen und Farben in ein Bad passen hängt von unterschiedlichen Faktoren und den Berechnungen ab. Ob Waschbecken und Armaturen oval oder eckig, die Bodenfliesen groß, klein, anthrazit- oder sandfarben  sein können, kann durch eine Beratung vor Ort ermittelt werden.

Eine klare und frische Gestaltung hat einen wohltuenden Einfluss auf den morgendlichen Start im Bad.

Die genannten Vorschläge werden sich positiv auf den Energiefluss auswirken!

blog.fengshui-energieimfluss.de

#Blog
Elke Cassebaum
Feng Shui – Energie im Fluss | Elke Cassebaum | Hamburg

FENG SHUI IM BAD