Symbole im Feng Shui

image-483.jpg

Alle Jahre wieder zu Weihnachten naht die selbe Frage „Was schenke ich…?“ Deshalb habe ich mir überlegt, heute etwas über Feng Shui Symbole als Geschenke zu schreiben.

Im Internet werden viele Feng Shui Objekte angeboten, die aber nicht immer den gewünschten Effekt erzielen. Das beginnt bei der winkenden Katze, geht über den dreibeinigen Frosch, den zwei Enten bis zu den rot umwickelten Münzen, um nur Einige zu nennen. Zusätzlich gibt es eine Anleitung wo Sie diese Dinge platzieren können. Häufig beziehen sie sich auf das 3-Türen Bagua, bei dem Sie zwei Enten in die Partnerschaftsecke stellen und Ihre Unstimmigkeiten in diesem Bereich sind wie weggefegt.

So einfach geht das leider nicht!

Um Symbole sinnvoll einzusetzen ist Folgendes zu bedenken. Feng Shui kommt aus dem asiatischen Raum und viele Symbole die dort eine große Bedeutung haben, sind in unserer westlichen Kultur nicht verankert. Nehmen wir zum Beispiel Zahlen:  Unsere Unglückszahl 13 entspricht im chinesischen der 4. Während bei uns in Flugzeugen die 13. Reihe fehlt, suchen sie in China die 4. Etage vergeblich. Die 88 bedeutet doppeltes Glück, während sie in Europa mit den Nazis verbunden ist und eine entsprechend negative Ausstrahlung hat.

Ein x-beliebiges Symbol zu kaufen, erzielt deshalb nicht die gewünschte Wirkung. Ein positiver Effekt tritt ein, wenn eine persönliche Beziehung zu dem Gegenstand besteht . Sehr gerne werden Buddhas als Beschützer eingesetzt, aber ihre Wirkung ist größer wenn Sie eine Verbindung zum buddhistischen Glauben haben oder ihn mit einem besonderen Erlebnis verbinden können. In unserem Kulturkreis ist der christliche Glaube häufiger vertreten, daher können Symbole wie der Fisch eingesetzt werden. Es ist aber nicht notwendigerweise eine Glaubensfrage. Ein Findling aus Ihrer Heimat, eine Eiche, die in Ihrer Kindheit als Baumschaukel diente oder ein Bild, das Sie bei einer besonderen Gelegenheit erworben haben, erzeugen die gleiche Wirkung.

Symbole regen die Gedanken an, wecken schöne Erinnerungen und stärken Ihre unterschiedlichsten Lebensbereiche. So gelten die eingangs erwähnten Enten als fürsorgliche und monogame Tiere, das sind Eigenschaften die in einer Partnerschaft stabilisierend wirken. Besonders wichtig ist die richtige Platzierung. Auf Grund von Berechnungen werden die Person und der Ort miteinander verbunden, zusätzlich wird das Symbol zu einem ermittelten Zeitpunkt integriert.

Falls Sie zu Weihnachten etwas Besonderes verschenken, unterstütze ich Sie gerne bei der genauen Positionierung.

Ihnen wünsche ich fröhliche und friedliche Festtage und einen gesunden Energiefluss in 2016!

Herzlichst

Elke Cassebaum

#Newsletter
Elke Cassebaum
Feng Shui – Energie im Fluss – Elke Cassebaum

Symbole im Feng Shui